Homepage

Herzlich Willkommen.

Frau PD Dr. Karina Weichold hat seit April 2015 die Vertretungsprofessur am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena inne.

leben  Die moderne Entwicklungspsychologie beschäftigt sich mit der Beschreibung, Erklärung, Vorhersage und Optimierung von Veränderungen im menschlichen Verhalten und Erleben über die gesamte Lebensspanne, von der Konzeption bis zum Tod. Dabei steht die adaptive Kapazität des Menschen im Mittelpunkt, mit alterskorrelierten Herausforderungen (z.B. körperliche Veränderungen in der Pubertät), kritischen Lebensereignissen (z.B. Scheidung der Eltern) oder weiterreichenden gesellschaftlichen Veränderungen infolge historischen Wandels umzugehen (z.B. limitierte berufliche Optionen, hohe Arbeitslosigkeit). Wie erfolgreich dies gelingt, wird durch ein dynamisches Zusammenspiel zwischen biologischen, psychologischen und sozialen sowie makrokontextuellen Faktoren bestimmt. Die entwicklungspsychologische Perspektive wird sowohl auf die Entwicklung von positiven Anpassungsleistungen wie soziale Kompetenz oder psychisches Wohlbefinden, als auch auf Problemverhalten und Fehlentwicklung (z.B. Depressionen oder Konsum illegaler Drogen) angewandt.

Das Team am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena forscht vor diesem Hintergrund und ist darüber hinaus an der Ausbildung der Studierenden im Rahmen der Studiengänge Bachelor of Science Psychologie, Bachelor of Arts (Ergänzungsfach Psychologie) und dem Master of Science in Psychologie mit zahlreichen Vorlesungen, Seminaren und Projektarbeiten beteiligt.

Aktuelles

Am 09. (10-15 Uhr; Auditorium im Haus "Zur Rosen", Johannisstr. 13) und 18. August 2016 (13-18 Uhr; Center for Applied Developmental Science Raum E005, Semmelweisstr. 12) fanden wieder eintägige Vermittlerworkshops für das IPSY-Programm (IPSY-Homepage) in Jena statt. Ziel der Workshops war es, das Programm kennenzulernen und befähigt zu werden, es entsprechend eines detaillierten und gut strukturierten Manuals zu vermitteln, sodass nach der Teilnahme am Workshop das IPSY-Programm direkt in der Schule unterrichtet werden kann. Die Veranstaltung wurde über das ThILLM zertifiziert.